Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Wissenswertes

Downloads, Maßeinheiten und Vergleiche

Vergleich: Raum-, Fest-, Schüttmeter

Umrechnungstabelle für Schüttraummeter, Raummeter und Festmeter!

Beim Brennholz ergeben 1,4 bis 1,65 Schüttraummeter ordentlich geschlichtet einen Raummeter. Ein Schüttraummeter entspricht daher ca. 0,6 bis 0,7 Raummeter und ca. 0,43 bis 0,5 Festmeter.

 

 

Schüttraummeter

Raummeter

Festmeter

Schüttraummeter

1

0,6 bis 0,7

0,43 bis 0,5

Raummeter

1,4 bis 1,65

1

ca. 0,7

Festmeter

ca. 2

ca. 1,4

1

 

Schüttraummeter

Der Schüttraummeter (srm) entspricht einer lose geschütteten Holzmenge von einem Kubikmeter.

Raummeter

Der Raummeter oder Ster ist ein Raummaß für Holz und die gebräuchlichste Maßeinheit beim Handel mit Brennholz.

Ein Raummeter (rm) entspricht einem Würfel von einem Meter (1m) Seitenlänge, also einem Rauminhalt von einem Kubikmeter (1m³) 1-metriger, geschichteter Holzscheite, einschließlich der Zwischenräume in der Schichtung.

Der Holzanteil im Inhalt eines Raummeters ist von der Stückgröße und -form, sowie der Sorgfalt beim Aufsetzen abhängig und kann somit schwanken.

Gewöhnlich entspricht 1 Raummeter ca. 0,7 Festmeter. Dabei handelt es sich um einen Stapel aus gespaltenen oder ungespaltenen Holzstücken mit einer Länge von 1 m.

Wird Brennholz direkt im Wald aufgearbeitet (z. B. Klein- Selbstwerbung), wird das Holz auf einen Meter abgelängt und gestapelt (Stapelhöhe mit Übermaß 1,10 m), damit der Förster oder Waldbesitzer dann genau die Holzmenge abmessen kann.

Auf Kaminofenlänge gesägt wird es nach dem Aufmaß. Für Kaminholz hat sich heute eine Schnittlänge von 33 cm oder 25 cm eingebürgert.

Festmeter

 Ein Kubikmeter Holz ohne Zwischenräume ist der Festmeter (fm).

Herstellung Österreichischer Holzpellets

Pellets werden aus Nebenprodukten der Holz- und Sägeindustrie hergestellt. Säge- und Hobelspäne bilden das Rohmaterial für hochwertige Pellets. Die meisten Produktionsanlagen für die Herstellung von Holzpellets befinden sich an den Standorten großer Sägewerke. In Österreich werden Pellets an über 40 Standorten produziert. Die im Sägebetrieb ohnehin anfallenden Späne sind das Rohmaterial für Pellets.

Holzpellets sind gebündelte Energie: 1 Kilogramm Pellets enthält rund 4,9 kWh. Zwei Tonnen Pellets entsprechen somit ca. 1.000 Litern Heizöl.

Quelle: Erhebungen von acht Pelletierwerken in Österreich, proPellets Austria

Pro Tonne Pellets fallen bei den heimischen Pelletproduzenten im Durchschnitt nur 30 Kilogramm CO2 an.

Gegenüber der Verwendung von Heizöl kommt es zu einer Reduktion der CO2-Emissionen um 97,7%.

Das Qualitätssiegel für Holzpellets

Qualitätssiegel

Das Qualitätssiegel ENplus garantiert Kunden, dass die Qualität der gelieferten Pellets den in der ISO-Norm angeführten Werten entspricht. Unternehmen, die das Qualitätssiegel ENplus tragen, werden regelmäßig durch unabhängige Experten überprüft und müssen umfangreiche Qualitätsrichtlinien berücksichtigen.

Jeder Händler muss auf seinem Lieferschein zumindest sein Zertifizierungszeichen (ENplus-Logo + Identifikationsnummer) angeben. Das Qualitätszeichen der Klasse A1 auf dem Lieferschein zeugt von qualitativ hochwertig produzierten Pellets.

100% nachhaltig und zu 100% aus dem Rosental

Biomasse Rosental - 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.